HOLGER WOHLFAHRT

don´t limit yourself and find a champion Jonny G.

Meine sportliche LAUFBAHN

Studium zum Personal Trainer an der PT Academy in Melbourne/ Victoria

Meine sportliche Laufbahn begann mit dem Wildwasserkanuslalom. Hier hatte ich bereits den ersten Kontakt zu Sportlern wie Oliver Weist und Jens Vorsatz, der 1992 in Barcelona an den Olympischen Spielen teilgenommen hat.

Meinen Weg in die Fitnessstudios habe ich über die SPINNING-Szene gefunden. Dann folgte meine Ausbildung zum Instructor für SPINNING Mad Dogg Athletics California. Nach weiteren Ausbildungen im Fitnessbereich habe ich die Leitung des Präventionsbereichs im Rehazentrum Orthomed übernommen (u. a. Partner des BVB und des Olympiastützpunkts Westfalen). Hier habe ich u. a. mit Christoph Metzelder, Jens Lehmann und Dede gesportelt. Dabei durfte ich dem Reha- und Konditionstrainer Markus Zetlmeisl über die Schulter schauen. Er hat mich damals auch in meinem Training für die Trans Alp unterstützt. Um mehr über das individuelle Training zu erfahren, habe ich ein Studium zum Personal Trainer an der PT Academy in Melbourne/ Victoria gemacht.

Nur wenn Körper Geist und Seele in Balance sind können wir neue Lebenskraft schöpfen. (DR. H. W. MÜLLER WOHLFAHRT)

Weitere Ausbildungen folgten bei Oliver Schmidtlein, München, Sportphysiotherapeut des DOSB, (Functional Training, Functional Rehab, Athletik Training sowie Functional Rehab Wirbelsäule). Mit diesem komplexen Wissen von Rehabilitation und Athletiktraining trainiere ich Sportler aus der Leichtathletik bis zur EM (Athletik Training), aus dem Boxen (Athletik Training) bis zur WM,BVB III Handball Damen (Athletik Training) sowie mit verschiedenen Sportlern aus dem Fußball. Um dieses Trainingswissen für jeden zugänglich zu machen, habe ich das Projekt “LIFESTRONG“ gegründet.

ARBEITE mit uns!

Lassen Sie uns herausfinden, was Ihr einzigartiges Selbst braucht, um sich gut zu fühlen.

  • Ich spreche Holger einfach nur mit "Trainer" an - das sagt alles. Er kombiniert seine authentische und charismatische Persönlichkeit mit Sport- und Ernährungswissen auf allerhöchstem Niveau. Hinter all dem steckt maximale Leidenschaft und jahrelange harte Arbeit, wie man es von einem Ruhrpottler erwarten darf. Ich empfehle ihn gerne weiter, insbesondere denen, die einem Personal Trainer bisher skeptisch gegenüber standen: Holger liefert. Garantiert.  
    Dr. Thomas Kreye Sportler
  • “Ich trainiere mittlerweile schon fast sechs Jahre bei Holger und er hat es immer noch nicht geschafft, mich zu vergraulen. 😉 Durch die regelmäßigen und abwechslungsreichen Trainingseinheiten, haben wir meines Erachtens sehr viel Präventionsarbeit geleistet. Wir schwingen die Kettlebell, joggen durch Parks, trainieren vor historischer Kulisse im Stadion „Rote Erde“, quälen uns auf der Matte und verzerren beim Dehnen der verkürzten und geplagten Muskeln das Gesicht. Durch diese oftmals harte „Arbeit“, bin ich in den letzten Jahren aber tatsächlich weitestgehend verletzungsfrei geblieben. Wenn es aber doch mal zwickt und zwackt, dann geht Holger individuell auf meine körperlichen Probleme und Defizite ein, gibt mir wertvolle Tipps sowie die richtigen Übungen mit an die Hand. Persönlicher könnte ein „Personal Training“ also kaum sein. Auf weitere sechs Jahre! :-)”
    Svenja Schlenker Sportler
  • Vor etwa zwei Jahren begann Trainer Holger Wohlfahrt das Athletiktraining für unser Team. Damals starteten wir in die Vorbereitung auf die kommende Saison. Neben zahlreichen Lauf- und Halleneinheiten gewannen wir durch Holger an Kraft und Koordination. Sein Training, was vor allem auf Funktionalität und Stabilität ausgelegt ist, wurde ein fester Bestandteil in unserem wöchentlichen Training. Wir schätzen sein ganzheitliches Athletiktraining sehr, ebenso wie einzelne persönliche Verbesserungen und Trainingsabschnitte für Verletzte und individuelle Defizite. Der Aufstieg  lag nicht zuletzt an Holgers Unterstützung. Danke für dein großes Engement und deiner stetigen Hilfsbereitschaft!
    BVB Handball Sport Mannschaft
  • "Guten Tag Herr Wohlfahrt, ich wollte Ihnen noch eine kurze Rückmeldung zu Ihrem Vortrag im Juni bei uns geben. Dieser hat mir sehr dabei geholfen meine Ernährung umzustellen. Jetzt fällt es mir leichter mein Gewicht zu halten oder nach einem Urlaub oder einen Genuß-Wochenende wieder recht schnell und ohne große Mühe abzunehmen. Insbesondere hat mir Ihre Erklärung zum Thema Zucker viel genützt und wie sich welche Kohlenhydrate auf den Insulinspiegel auswirken und was das im Körper bewirkt. Aus meiner Sicht könnte das sogar noch ausführlicher erfolgen bzw. mehr in den Mittelpunkt kommen. Da ich es auch schonmal mit einer Low-Carb-Diät versucht habe weiß ich, dass hier ebenfalls auf Zucker, aber auch auf die viele anderen Lebensmittel mit Kohlenhydraten verzichtet werden soll bzw. diese stark reduziert werden sollen. Hier erfolgt das aber in einer recht radikalen Form was auf Dauer schwer umzusetzen ist (mir viel der Verzicht auf Brot, Brötchen, Reis, Nudeln, Kartoffeln schwer). Ich habe so zwar abgenommen, aber nach einigen Wochen wieder aufgehört. Ihr Weg mit der Reduzierung von Zucker geht z.T. in die gleiche Richtung, ist aber nicht so radikal und eintönig und daher auf Dauer besser geeignet. Also vielen Dank nochmal. Der Vortrag war Klasse und ich konnte einiges Mitnehmen. "  
    "Bundesagentur für Arbeit" food coaching Teilnehmer Akademie
  • Hallo Herr Wohlfahrt, ich möchte mich nochmals im Namen des FV Wiehl für den Vortrag ersten Abend bedanken. Er war sehr informativ, auch hat er uns wieder die Augen geöffnet, wie „stiffmütterchen“ wie das Thema doch betrachten. Dies liegt vor allem am fehlenden sportwissenschaftlichen Hintergrund, welcher so in den Trainerlehrgängen auch nur am Rande angesprochen wird. Unser Verein würde sich sehr freuen, wenn es hier zu einer Folgeveranstaltung mit ihnen kommen würde.
    FV Wiehl Sport Mannschaft
  • Ein sehr gelungener Kurztripp mit Erholung für den Körper und den Geist!! Sehr zu empfehlen um sein eigenes Akku wieder aufzuladen!
    Jenny aus Dortmund
  • „Die Auszeit am See“ war für uns eine kleine und spontane Flucht aus dem Alltag. Bereits mit Ankunft und einem tiefen Atemzug frischer Bergluft, zog die Erholung in unseren Körper ein. Von Holger dann in den nächsten Tagen über Stock und Stein durch die österreichische Bergwelt getrieben, setzte nebst leichtem Muskelkater auch ganz schnell Entspannung und innerliche Ruhe ein. Trotz langer Anfahrt eine gelungene Abwechslung und Genugtuung für Leib und Seele.“
    Svenja aus Dortmund
  • Dem schließe ich mich auch an! Die Mischung aus Entspannung und Bewegung, Bergen und dem See lässt einen wunderbar zur Ruhe kommen!
    Anja aus Dortmund

Brauchen Sie einen persönlichen Gesundheits-Plan?

Rufen Sie uns an, und lassen Sie uns gemeinsam einen Plan erstellen!

Verpassen Sie kein Angebot

Abonnieren Sie unseren Newsletter!